menten GmbH hilft bei der einrichtung im Home Office

Arbeiten aus dem Home-Office [CORONA-UPDATE]

Wir bieten Ihnen eine Toolbox für das Home-Office

Die Meldungen zum Corona-Virus überschlagen sich. Fast stündlich sehen wir uns neuen Herausforderungen gegenüber - nicht nur im Privaten, sondern speziell auch im Geschäftlichen Umfeld: Ausgangssperren, Kontaktverbot, Abstandsregeln, Corona überall. So gebietet es die unternehmerische Verantwortung, auch die Mitarbeiter bestmöglich vor Corona zu schützen. Ein ideales Mittel ist die Möglichkeit von Home-Office-Arbeitsplätzen für alle Bürotätigkeiten wie Vertrieb, Telefonsupport oder Verwaltung. So einfach diese Möglichkeit auf den ersten Blick ist, so kompliziert kann es im Einzelfall aber sein, Home-Office-Lösungen umzusetzen. Wir als IT-Unternehmen z. B. haben es in der letzten Woche bereits geschafft innerhalb weniger Stunden alle Mitarbeiter in den Home-Offices online zu haben. Selbstverständlich ist nicht jedes Unternehmen so gut vorbereitet.

An dieser Stelle bieten wir Ihnen unsere Hilfe an:
Insbesondere für die Region Rheinisch-Bergischer Kreis, Oberbergischer Kreis, Köln, Rhein-Sieg-Kreis steht menten GmbH als langjährig erfahrener IT-Dienstleister zur Verfügung.

Sie brauchen sofort Unterstützung?

Wir beraten Sie und helfen Ihnen bei der Einrichtung.

Allgemeine Ratschläge, die Sie jetzt schon selbst realisieren können

Bevor Sie mit der Einrichtung der Home-Office-Arbeitsplätze beginnen, können Sie schon einige Maßnahmen zur Regelung des Ablaufs definieren. Dafür beginnen Sie mit der Ermittlung der (technischen) Rahmenbedingungen. Versuchen Sie dazu zunächst folgende Fragen zu beantworten:

  • Haben Sie bereits Mitarbeiter, die gelegentlich von zu Hause arbeiten?
  • Haben Sie schon Erfahrungen mit (Collabaration) Tool wie Confluence, Jira, Teamviewer usw.?
  • Gibt es bereits regelmäßige Meetings zur (täglichen) Abstimmung?
Technische Maßnahmen
  • Umzug des Büroarbeitsplatzes in das Homeoffice
  • IT-Sicherheit überprüfen und ggf. nachjustieren (Passwörter, ...)
  • Aktivieren von eventuelle bereits vorhandenen technischen Möglichkeiten wie VPN, Teamviewer, Chat-Tools usw.
Organisatorische Maßnahmen
  • Definition der IT-Regel für das Homeoffice
  • Regelmäßige Online-Meetings statt Face-2-Face
  • Arbeitsergebnisse transparent dokumentieren und regelmäßig(er) besprechen
  • Disziplin bei Umsetzung neuer Arbeitsform einfordern und kontrollieren
  • Erreichbarkeit mit Blick auf die individuelle Arbeitsorganisation zu Hause sicherstellen
  • Verhaltensregeln für die Kommunikation und Festlegung des primären Kommunikationskanals (Bereitstellung aller Kontaktinformationen im Falle des Ausfalls des primären Kommunikationskanals)

Das können wir für Sie tun

Sollten Sie selbst keine bzw. nur geringe Kapazitäten in der IT besitzen oder von unseren praktischen Erfahrung profitieren wollen, helfen wir Ihnen gerne bei der Realisierung von Home-Office-Arbeitsplätzen in Ihrem Unternehmen. Die Maßnahmen unterteilen wir dabei in organisatorische und technische Maßnahmen.

Organisatorische Maßnahmen

  1. Ermittlung des technischen "Status-Quo" der Mitarbeiter - Wer besitzt bereits welche technischen Arbeitsmittel?
  2. Austattung aller Mitarbeiter mit der benötigten Hardware für das Homeoffice (anhand der definierten Mindestvoraussetzungen der Geschäftsleitung/IT)
  3. Beispielsweise: Laptop/Computer mit externem Bildschirm, Maus u. Tastatur, Headset mit Mikrofon
  4. Vorschläge für die tägliche Arbeitsorganisation (Meetings, Chats, dgl.)

Technische Maßnahmen

  1. Inaugenscheinnahme der aktuellen Situation (IST-Situation) und Abstimmung/Beratung zur Realisierung des Wunschzustands (Soll-Zustand)
  2. Einrichtung einer VPN (Virtual-Private-Networks) oder eines Teamviewer-Zugangs für den Zugriff der Mitarbeiter aus dem Heimnetz
  3. Absicherung der mobilen Geräte in Hinblick auf IT-Sicherheit (Verschlüsslung von Endgeräten, Anbringen von Folien zur Vermeidung von "Shoulder Surfing")
  4. Installation und Einrichtung neuer Programme zur Verbesserung der Kollaboration sowie Einweisung der Mitarbeiter (Confluence, Jira, Slack, Microsoft Teams, CTI-, UC- oder SIP-Clients für die Telefonie)

Wir beraten Sie gerne!

Rufen Sie uns an: +(49) 2202 23990 oder
geben Sie einfach Ihren Namen, E-Mail-Adresse und Telefonnummer an, wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen und beraten Sie gern. Dieser Service ist selbstverständlich kostenlos.

* Pflichtfeld
menten logo ibm-i edi menten GmbH
An der Gohrsmühle 25
51465 Bergisch Gladbach
+(49) 2202 23 99 0
info@menten.com